News vom 19.03.2011

 

Endlich! Der erste Sieg unserer Eintracht im Jahre 2011. Alles in allem ein gelungener Tag. Das Spektakel fing um 13:00 Uhr an Wachs Futterkrippe an. Wie immer überboten wir Klippenadler uns gegenseitig mit Selbstironie, Taktikgeplänkel sowie einem Hauch von Hoffnungslosigkeit und versuchten uns mit alltäglichen Themen abzulenken. Leider gab es diesmal keine erwähnenswerte (Trink-) Ausrutscher unserer Mitglieder in den letzten Tagen, die erwähnenswert gewesen wären. So zog man sich an dem vor einer Woche sehr gelungenen Schalkebus hoch. Zudem wurden zwei Wohnungsumzüge von Mitgliedern in den kommenden Wochen thematisiert. Mit zwei Palästen im Usinger Raum scheint es demnächst ein „Eintracht Imperium“ zu geben. Springt vielleicht für den EFC Klippenadler ein Vereinsheim dabei raus? Wir werden sehen ;-)

 

1:0 Gekas (34. Foulelfmeter)
1:1 Takyi (42.)
2:1 Gekas (77.)

 

Zum Spiel gibt es wirklich überhaupt nichts zu sagen. Die Klippenadler waren sich im Großen und Ganzen einig: Ein spielerischer Offenbarungseid, der wie ein Wunder einen guten Ausgang fand. Danke Theofanis! So richtig freuen konnte sich jedoch keiner. Zu tief sind die Wunden der letzten Wochen.

 

Forza SGE ! Jetzt zählt es gegen Wolfsburg. 

 

 

News vom 05.03.2011

 

Und ein weiterer Streich unserer Eintracht. Mit einer Mischung aus Cleverness und trickreichem Kombinationsspiel konnte der FC Schalke 04 ausgeschaltet werden. Die Eintracht spielte über weite Strecken fehlerfrei und hochkonzentriert. Gerade die Abwehr machte in der Schlussphase des Spiel einen mehr als abgeklärten Eindruck. Mit einem Uli Stein ähnlichen Torhüter wurde der Sieg nach Hause geschaukelt. Einzelne Mannschaftsteile und Spieler sind nicht hervorzuheben, da die ganze Mannschaft einen starken Eindruck hinterließ… DAS KANN ALLES NICHT WAHR SEIN !!!! AUFWACHEN !!!!

 

Zu unserer Busfahrt kann man nur wieder sagen: Sensationell :-)

 

 

News vom 05.03.2011

 

Was ein geniales Spiel unserer Eintracht! Ein Torfestival vorm Allerfeinsten. Die Eintracht überrollte den 1. FC Kaiserslautern mit einem Hurrafußball, den man selten zuvor im Waldstadion gesehen hatte. Neben einem genialen Flügelspiel ging auch von den zahlreichen Stürmern auf dem Platz eine hohe Gefahr aus. Die Würstchenstände rund um unser Stadion gingen diesmal während des Spiels fast leer aus, da die Zuschauer wie gefesselt von dem Spiel auf ihren Sitzschalen sitzen blieben. Auch der 1. FC Kaiserslautern lieferte eine klasse Partie mit „technischen Kabinettstückchen“ ab, sodass die Fans beider Lager mehrere Male die „Laola Welle“ einstimmten. Rund um das Stadion wurde wie immer zusammen gefeiert, Würstchen gegessen und mit den gegnerischen Fans auf dieses „tolle“ Spektakel angestoßen. Die Tore schossen:

1:0 Andreas Möller (3.), 1:1 Demir Hotic (7.), 2:1 Andreas Möller(27.), 3:1 Andreas Möller (28.), 3:2 Stefan Kuntz (32., Foulelfmeter), 4:2 Uwe Bein (51.), 4:3 Miroslav Kadlec (73., Foulelfmeter) 

 Alles in allem: „ ES IST ZUM K.....!!!!!!“

 

 (51.), 4:3 Miroslav Kadlec (73., Foulelfmeter) 

 Alles in allem: „ ES IST ZUM K.....!!!!!!“